Zurück

Smart Green Tower

Offizielle Website von Smart Green Tower >>


Das Wohn- und Geschäftshochhaus als solare Energiezelle für die Stadt

Der erste Smart Green Tower wird ab 2017 in Freiburg realisiert. Es handelt sich dabei um ein Leuchtturmprojekt von Frey Architekten mit der Siemens AG, dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme und lokalen Partnern wie dem Batteriehersteller ads-tec GmbH, dem Energieversorger badenova und der städtischen Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM).

Bei der Planung des Smart Green Towers weichen Frey Architekten bewusst von gängiger Standardarchitekturästhetik ab und setzen auf ein Gebäude, dessen äußere Erscheinung die energetische Gesamtkonzeption sichtbar werden lässt. Das Gebäude erhält eine aktive Gebäudehülle aus Glas/Glas-Photovoltaik-Modulen mit Hochleistungszellen. Dadurch wird einerseits die Verschattung zur Reduzierung des solaren Wärmeeintrags erreicht und andererseits eine Energie-Gebäudehülle geschaffen, die über eine viertel Million kWh erneuerbaren Stroms am und durch das Gebäude selbst erzeugt.

Im Freiburger Pilotprojekt werden die Photovoltaikzellen von der dort ansässigen Firma SI Module geliefert. Die PV-Module bestehen aus monokristallinen Perc-Zellen mit multi Busbar-Technologie der neusten Generation und erreichen eine Zelleffizienz von über 21%.

Der jährliche CO2-Austoß wird um über 160 Tonnen pro Jahr reduziert. Zur optimalen Integration der Fassadengestaltung wird hierfür ein neuartiges Verschaltungssystem mit Leistungsoptimierern entwickelt. Diese Elektrifizierung zukünftiger Gebäude trägt enorm zum Klimaschutz und der Reinhaltung unserer Städte bei.

Das neuartige Energiekonzept basiert im Wesentlichen auf folgenden Aspekten:

  • Eigenstromproduktion bis zu 400 kWp
  • Batteriespeicher in Megawattklasse
  • Einbindung der Energie in ein Smart Grid
  • Energie-Lastspitzen werden ausgeglichen
  • Stabilisierung und Entlastung des Versorgungsnetzes

Da die Energieerzeugung des Gebäudes zu bestimmten Zeiten über den Eigenbedarf hinausgeht, wird eine flexible interne Energiespeicherung in großer Dimension (Lithium-Ionen-Batterie in der Megawattklasse) eingesetzt mit der Fähigkeit, weitere regenerative Energieerzeuger und -nutzer im Stadtteil zu integrieren. Der Smart Green Tower dient auf diese Weise als „Energiemanager“: Die Energieversorgung und -bereitstellung wird erstmals für Sektorenkoppelung (Strom-Wärme-eMobilität) möglich gemacht.

Von Green City zur Smart Green City

Im Projekt werden modernste Speichersysteme auf Basis von Lithium-Ionen-Technologie eingesetzt und ihr Betrieb durch das Energiemanagement-System von Siemens gesteuert. Die hochflexible und dynamische Ansteuerung der Zellen ist im Bereich der Speichertechnologie einzigartig und ermöglicht insbesondere in Kombination mit Erzeugung erneuerbarer Energien eine ideale Plattform zur Erforschung und Weiterentwicklung. Dies betrifft sowohl Aspekte der Optimierung von Energieverbrauch im Gebäude als auch die Entwicklung von smarten Stadtteilen.

Die Vision: Ein solcher Verband aus mehreren intelligenten Objekten arbeitet optimal zusammen in einem intelligenten Netz und bildet so die Basis für neuartige Stadtteilkonzepte, in denen verschiedene Smart Energy Buildings sinnvoll miteinander kommunizieren – der Smart Energy District. Diese Idee führt zu dem Leitbild einer Smart Energy City, in der Smart Energy Quartiere zu einem städtischen Verbund zusammenwachsen.

Siemens

Interview mit Wolfgang Frey über den Smart Green Tower (deutsch / englisch):

Typologie
Büro + Verwaltung, Gewerbe, Stadtentwicklung, Wohnen
Standort
Freiburg, Baden-Würrtemberg, Deutschland
Projektentwickler
Greentower Freiburg GmbH (ein Unternehmen der Frey Gruppe)
Grundfläche
rund 5.600 qm
BGF
rund 15.000 qm plus Garage
Ökologische Feature
Photovoltaik, vertikale Begrünung, Eigenstromversorgung- und verteilung, Energiespeicherung in Megawattklasse
Projektentwickler
Greentower Freiburg GmbH
Webseite
www.smartgreentower.de

Bilder

(zum Vergrößern anklicken)

Nachtansicht

Modell: Fassade, Solarzellen (Photovoltaik)

Batteriespeicher in Megawattklasse

Grundriss

Alter Entwurf des Towers (damals noch "Green City Tower")