Monatliches Archiv: Juli 2015

Ökologisch dämmen

Energiesparen und die Steigerung der Energieeffizienz sind ein ganz entscheidender Baustein in der Energiewende und zum Erreichen der von der Regierung beschlossenen Klimaziele. Dies betrifft auch die Architektur und Bauwirtschaft. Denn die Bewirtschaftung von Gebäuden – Wohnhäuser, Mehrfamilienhäuser ebenso wie Gewerbeimmobilien – trägt wesentlich zum Energieverbrauch und damit auch zur Klimabelastung bei.

mehr >>

Frey Architekten auf dem C.A.R.M.E.N.-Symposium

C.A.R.M.E.N.-Symposium : „Erneuerbare – Rohstoffe und Energie sicher und effizient“

Im Rahmen des 2-tätigen CARMEN-Symposiums wird Herr Jürgen Heller von Frey Architekten Freiburg über das Thema „Smart building – Intelligente Energieversorgung für eine nachhaltige Zukunft in der Stadt“ und dem Smart Green Tower referieren. (Vortrag: Dienstag, 07.07.2015 um 14:30 Uhr)

Die C.A.R.M.E.N. e.V. (Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk) mit Sitz in Straubing befassen sich mit Themen rund um nachwachsende Rohstoffe. Sie berät Unternehmen, Privatpersonen und Politiker, erstellt Marktstudien, Gutachten und Evaluierungen und betreut Projekte, die mit nachwachsenden Stoffen bauen. Die C.A.R.M.E.N. e.V. möchte damit die Öffentlichkeit sensibilisieren und den Technologie- und Informationstransfer beschleunigen.

mehr >>

Studienprojekt der EFH Freiburg

Über zwei Semester (2014-2015) haben sechs Studierende der EH Freiburg insgesamt 17 Interviews durchgeführt – u.a. mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Pro Scholare, um aus ihrer Sicht mehr über die bauliche sowie die „soziale Architektur“ im Haus, ihre Kontakte und die kulturellen Voraussetzungen im Stadtteil Rieselfeld, Barrieren oder auch die Erfahrungen mit dem Wohnkonzept zu herauszufinden. Zudem wurden sogenannte Experteninterviews geführt, bspw. mit der Lebenshilfe Breisgau, dem Anbieter ambulanter Unterstützungsleistungen für Menschen mit Behinderungen und somit wesentlichem Kooperationspartner vor Ort. Am 7. Juli 2015 wurden alle Ergebnisse des Projekts öffentlich vorgestellt.

mehr >>

Das Fünf Finger Prinzip der nachhaltigen Architektur

Eine moderne, nachhaltige Architektur muss sowohl ökologische als auch soziale Aspekte besonders berücksichtigen. Einerseits gilt es, durch ökologisch nachhaltige Konzepte im Bauwesen die hohe Belastung der Umwelt durch Ressourcen- und Energieverbrauch zu mindern. Andererseits sollte Architektur und Stadtplanung den sich ändernden Anforderungen gerecht werden, die durch eine alternde Bevölkerung in Deutschland entstehen.

Mit dem Fünf Finger Prinzip hat Architekt Wolfgang Frey ein ganzheitliches Konzept der nachhaltigen Architektur entwickelt, dass die neuen Anforderungen zusammenfasst und Lösungen bietet, die auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten tragfähig sind.

mehr >>