Monatliches Archiv: April 2016

Chinesische Passivhaus-Delegation bei Frey Architekten

Exkursion chinesischer Fachkräfte nach Freiburg im Rahmen der Internationalen Passivhaus Konferenz 2016

Die 20. Internationale-Passivhaus-Konferenz endete am 23.04.2016 in Darmstadt. Danach begann die Europatour von führenden Kräften und Vertretern aus China, um verschiedene Passivhäuser zu besichtigen. Am 28.04.2016 besuchte die Gruppe Freiburg, die „Öko-Hauptstadt Deutschlands“ und am 29.04.2016 Heidelberg-Bahnstadt, einer der größten Passivhaussiedlungen der Welt mitsamt dem Projekt „Heidelberg Village“ von Frey Architekten.

mehr >>

Eichplatz: Albert Speer und andere namhafte Architekten angefragt

Jena. Die Eichplatz-Planungen gehen in eine neue Runde: Die Stadtverwaltung spricht jetzt fünf Planungsbüros an und fragt, ob sie den Rahmenplan für das Areal erstellen wollen. Die Bürgerempfehlungen („10 Gebote“) sollen in die Planungen einfließen. Das am besten geeignete Büro soll den Zuschlag bekommen. In der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses gab es dabei eine kleine Panne: Die Namen der Büros sollten eigentlich im nichtöffentlichen Teil genannt werden, um juristische Verwicklungen zu vermeiden. Die Vorlage mit der Auflistung lag aber dennoch auf den Tischen des Plenarsaals aus, so dass es mit der Nichtöffentlichkeit nicht so weit her war.

[…]

mehr >>

Wohnkonzepte für Menschen mit Demenz

„Beruhigendes Blau, sonniges Gelb, fröhliches Orange oder elegantes Creme – jeder entscheidet selbst, welches der vier lichtdurchfluteten Häuser ihm am besten gefällt im ersten Demenzdorf Deutschlands.“ Ob zu Hause, im Pflegeheim oder betreutem Wohnen: Demenzpatienten haben besondere Bedürfnisse. Ein Beitrag im Portal Senioren-Ratgeber.de beschäftigt sich mit der Frage in welchem Wohnumfeld sich Patienten mit Demenz wohlfühlen.

mehr >>

Broschüre: Leben und Wohnen im Alter

Mit einem Leitfaden gibt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen für ein selbstbestimmtes und bedarfsgerechtes Wohnen im Alter. Er ist im Rahmen des Modellprogramms „Neues Wohnen – Beratung und Kooperation für mehr Lebensqualität im Alter“ entstanden und kann kostenlos bezogen bzw. im Internet heruntergeladen werden. Folgend ein kurzer Überblick.

mehr >>

Wolfgang Frey auf dem Gesundheitswirtschaftskongress in Saarbrücken

Am 13. Und 14. April 2016 findet die „Salut! DaSein gestalten. – Der Gesundheitswirtschaftskongress“ in Saarbrücken statt. Der Gesundheitskongress legt Wert auf den Fokus Mensch und Fokus Lebensgestaltung und Daseinsvorsorge. Rund 160 Referenten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Luxemburg stellen Projekte und Strategien in Medizin, Wirtschaft und Politik vor.

Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland ist eine Boombranche und Jobmotor. Hochleistungsmedizin und Innovationserfolge der Medizintechnik- und Pharmaindustrie sichern und verbessern dauerhaft die Gesundheitsversorgung. Gleichzeitig gehen Versorgungslücken in der Breite auf, und die Finanzierung aller Leistungen für alle ist längst nicht mehr gesichert. Themen wie Priorisierung und Rationierung sind bereits Teil der Debatte um die Zukunft des Gesundheitssystems, seiner Institutionen und Unternehmen, wie sie von Gesundheitsversorgern, Kassen und Politik geführt wird.

mehr >>

Herausforderungen moderner Stadtplanung und Stadtentwicklung

Die Städte und ihr Umland wachsen. Gleichzeitig verändert sich unsere Gesellschaft. Sie wird zum Beispiel älter, traditionelle Familienverbände brechen auf und auch soziokulturell ist das Leben in größeren Städten meist ein ganz anderes als in ländlichen Regionen und Kommunen.

Diese Entwicklung bedeutet neue Herausforderungen für eine moderne Architektur, Stadtplanung und Stadtentwicklung. Auch künftig möchten Menschen in der Stadt ein gutes Leben führen können. Und es werden immer mehr. Das Thema „nachhaltige Stadtentwicklung“ rückt daher nun noch stärker in den Fokus von Frey Architekten. Denn der Architekt muss hier bei seiner Planung weit über das einzelne Immobilienobjekt hinausdenken und mit Stadtplanern, Verwaltung, Entwicklungsgesellschaften und Investoren zielgerichtet zusammenarbeiten.

mehr >>

Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“

Auch dieses Jahr rief das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium wieder zum Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“ auf (bis 2015: Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz“).

mehr >>