Kurzporträt und Lebenslauf

Wolfgang Frey

Wolfgang Frey

Inhaber, Dipl.-Ing. Architekt

Wolfgang Frey, geboren 1960, ist Architekt, Stadtplaner und Visionär für die ganzheitliche Nachhaltigkeit, die sowohl umweltfreundliche als auch gesellschaftsorientierte Ideen vereint. Gegründet in 1959, hat Büro Frey sich dem nachhaltigen Bauen und ganzheitlicher Stadtentwicklung verpflichtet und bereits 1972 in eigenen Modellprojekten erste Solaranlagen realisiert. Heute ist das Unternehmen „Frey Gruppe“ als Investor, Projektentwickler, Immobilienverwalter und Architekturbüro in zweiter Generation unter Wolfgang Frey international u.a. in China, Russland und Israel tätig.

Kompletter Lebenslauf als PDF

Ausgewählte Meilensteine

2017
Auszeichnung mit dem Ehrendoktortitel an der Universidad Nacional de Tumbes durch den Rektor und dem Gouverneur von Tumbes.

2016
Kooperation mit dem russischen Großunternehmen Morton und der Siemens AG in nachhaltiger Stadtentwicklung.

2015
Auszeichnung mit dem Preis der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ für das Projekt Heidelberg Village auf dem Demografiekongress 2015 in Berlin.

Weiterführende Zusammenarbeit mit dem Israel Green Building Counsil (ILGBC)

Kooperation mit Qiu Baoxing, dem ehemaligen Vize-Bauminister Chinas, und die Übersetzung seines Hauptwerkes von Chinesisch auf Deutsch.

2014
Öffentliche Vorstellung des Smart Green Towers.

2013
Veröffentlichung des Buches „Die neue Architektur der Pflege – Bausteine innovativer Wohnmodelle“ mit Vorwort und Vorstellung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

2012
Entwicklung des modellhaften Stadtquartiers im Sinne vorbildlicher, nachhaltiger Sozialraumplanung. Standort wird die Heidelberger Bahnstadt.

Wolfgang Frey wird für seine Initiative „Free Energy“ vom Land Baden-Württemberg und dem Südwestrundfunk als einer von 60 „Übermorgenmachern“ ausgezeichnet.

Veröffentlichung des Buches „Free Energy, Energiewende – verblüffend einfach“

2011
Veröffentlichung des Buches “Freiburg Green City – Wege zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung” von Wolfgang Frey

2010
Präsentation nachhaltiger Architektur und Stadtentwicklung auf der EXPO 2010 in Shanghai für die Stadt Freiburg. Veröffentlichung der Publikation „Das Fünf-Finger-Prinzip” als Begleitlektüre.

2009
Gründung der genossenschaftlich orientierten Vermietungsgesellschaft pro scholare gmbh

1997
Gründung der Bauträger- und Projektentwicklungsgesellschaft Freie Liegenschaftsverwaltung GmbH (FLV)

seit 1998
Bau des ersten Passivhauses unter ausschließlicher Verwendung regenerativer Materialien

1991
Übernahme und eigenverantwortliche Leitung des Architekturbüros Frey

1987
Studium der Architektur an der Technischen Universität Berlin (Abschluss Diplom-Ingenieur) und Forschungsaufenthalte in Jemen, Indien, Portugal, Italien, Schweden und den USA

1973
Installation erster Solaranlagen und Wärmepumpen in eigenfinanzierten Pilotprojekten durch das Büro Frey