Heidelberg Village

Bahnstadt: Spatenstich für „Heidelberg Village“

16.10.15

Quartier mit ökologischem und gesellschaftlichem Modellcharakter geplant

Unter dem Namen „Heidelberg Village – Living Community“ entstehen derzeit in der Bahnstadt westlich des Gadamerplatzes, zwischen Langem Anger und Grüner Meile, rund 170 Wohneinheiten und rund 15.000 Quadratmeter Gewerbefläche. Geplant ist ein Quartier mit ökologischem und gesellschaftlichem Modellcharakter […]

mehr >>

Feierlicher Spatenstich für das Heidelberg Village – „Das lebendige Stadtquartier“

16.10.15

Die Heidelberg-Bahnstadt bekommt ein neues Stadtquartier. Frey Architekten aus Freiburg setzen Akzente mit nachhaltiger, sozialer Architektur in einem vitalen Stadtteil.

Freiburg/Heidelberg, 16. Oktober 2015 – Am 15. Oktober fand der feierliche Spatenstich für das Bauprojekt Heidelberg Village statt. Gerald Dietz (Leiter der Geschäftsstelle in Heidelberg-Bahnstadt), Otmar Männer (Geschäftsführer Implenia Bau GmbH, Generalunternehmer), Markus Ziener (Vorstand der Software AG – Stiftung, Generalinvestor) und Architekt Wolfgang Frey setzten gemeinsam den ersten Spatenstich für das neue Stadtquartier, das gleichermaßen durch seinen bautechnischen Facettenreichtum wie durch seinen inhaltlichen und gesellschaftlichen Modellcharakter als nachhaltiger Lebensraum überzeugt.

mehr >>

Ausgabe 10/2015: Health&Care Management

13.10.15

Beitrag in der Oktoberausgabe des Health&Care Management: Der Demografiekongress in Berlin – Zwischen Politik und Robotern

Mit einer launigen wie nachhallenden Eröffnungsrede sorgte Kanzleramtchef Peter Altmaier zum Auftakt des Demografiekongresses am 3. und 4. September 2015 für Aufmerksamkeit. […]

mehr >>

Architekturbüro Frey Architekten erhält den Preis der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“

09.10.15

Architektur und Stadtplanung in einer älter werdenden Gesellschaft: Heidelberg Village als Modellprojekt für Integration und soziale Architektur auf dem Demografiekongress 2015 ausgezeichnet.

Berlin/Freiburg, 9. Oktober 2015 – Im Rahmen des Demografiekongresses 2015 wurde Wolfgang Frey für seine nachhaltigen Konzepte vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit dem Preis der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ ausgezeichnet.

mehr >>

Mission Investment der Software AG – Stiftung mit Preis ausgezeichnet

01.10.15

Das Mehrgenerationen-Wohnkonzept „Heidelberg Village“, bei dem sich die Software AG – Stiftung im Rahmen ihrer Vermögensanlage mit knapp 30 Millionen Euro beteiligt, wurde mit dem Preis der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ ausgezeichnet. Preisträger ist der Architekt Wolfgang Frey, der mit seinem Büro das Projekt geplant hat und umsetzen wird. Das Mehrgenerationen-Wohnkonzept „Heidelberg Village“, bei dem sich die Software AG – Stiftung im Rahmen ihrer Vermögensanlage mit knapp 30 Millionen Euro beteiligt, wurde mit dem Preis der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ ausgezeichnet.

mehr >>

Vortrag Wolfgang Frey in Bregenz

01.10.15

Der Begriff „demokrafischer Wandel“ ist heutzutage viel zu hören. Ältere Menschen wollen möglichst lange eine hohe Lebensqualität genießen. Menschen mit Behinderungen wollen möglichst viel in das aktive Leben involviert werden. Bürger und Politiker müssen gemeinsam versuchen diese einfachen Wünsche zu realisieren.

Die connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege gem. GmbH in Bregenz sieht das auch als eine der Aufgaben. Die Connexia erbringt im Auftrag des Landes Vorarlberg vielfältige Dienst- und Serviceleistungen mit dem Ziel, die Qualität der Betreuung und Pflege in Vorarlberg weiterzuentwickeln und zu sichern.

mehr >>

Demografiekongress 2015 in Berlin

04.09.15

Die Zukunftsfähigkeit Deutschlands hängt entscheidend von einer erfolgreichen Gestaltung des demografischen Wandels ab. Über Chancen und neue Lösungen diskutiert erneut DER DEMOGRAFIEKONGRESS am 03. und 04.09.2015 in Berlin. Schirmherren des Demografiekongresses sind das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Es treffen sich mehr als 800 Entscheider aus ganz Deutschland mit der Politik in Berlin. Namenhafter Referenten und Unterstützer sind u.a. Bundesminister Peter Altmaier (Bundesminister für besondere Aufgaben, Chef des Bundeskanzleramtes) und die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth.

mehr >>

Soziale Architektur am Beispiel der Seniorenwohnanlage Schwanenhof in Eichstetten

02.09.15

Wie Stadtplanung und Architektur durch neue Ansätze und Wohnmodelle einer sich ändernden Gesellschaft Rechnung tragen können.

Unsere Gesellschaft verändert sich. Und mit ihr die Aufgabenstellungen an Politik, Planung und Architektur, die allen Bürgern ein menschenwürdiges und lohnenswertes Leben ermöglichen sollen. Bereits seit etlichen Jahren sinkt die Zahl der Gesamtbevölkerung, während gleichzeitig der Anteil älterer Menschen und damit auch der Betreuungs- und Pflegebedarf steigen.

mehr >>

Studienprojekt der EFH Freiburg

07.07.15

Über zwei Semester (2014-2015) haben sechs Studierende der EH Freiburg insgesamt 17 Interviews durchgeführt – u.a. mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Pro Scholare, um aus ihrer Sicht mehr über die bauliche sowie die „soziale Architektur“ im Haus, ihre Kontakte und die kulturellen Voraussetzungen im Stadtteil Rieselfeld, Barrieren oder auch die Erfahrungen mit dem Wohnkonzept zu herauszufinden. Zudem wurden sogenannte Experteninterviews geführt, bspw. mit der Lebenshilfe Breisgau, dem Anbieter ambulanter Unterstützungsleistungen für Menschen mit Behinderungen und somit wesentlichem Kooperationspartner vor Ort. Am 7. Juli 2015 wurden alle Ergebnisse des Projekts öffentlich vorgestellt.

mehr >>

RTL zum Dreh bei Frey Architekten

22.06.15

Für die neue Wochenserie „Stadt der Zukunft“ von RTL aktuell kam das Produktionsteam am 20. Juni 2015 nach Freiburg zu Frey Architekten. Für das besondere Konzept des integrativen und gemeinschaftlichen Zusammenlebens drehte das Team von RTL im sogenannten „Greenhouse“ mit 67 Wohneinheiten, wo sich im Erdgeschoss das Architekturbüro sowie zwei ambulante Hilfestellen befinden.

mehr >>