Studienprojekt der EFH Freiburg07.07.15

Über zwei Semester (2014-2015) haben sechs Studierende der EH Freiburg insgesamt 17 Interviews durchgeführt – u.a. mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Pro Scholare, um aus ihrer Sicht mehr über die bauliche sowie die „soziale Architektur“ im Haus, ihre Kontakte und die kulturellen Voraussetzungen im Stadtteil Rieselfeld, Barrieren oder auch die Erfahrungen mit dem Wohnkonzept zu herauszufinden. Zudem wurden sogenannte Experteninterviews geführt, bspw. mit der Lebenshilfe Breisgau, dem Anbieter ambulanter Unterstützungsleistungen für Menschen mit Behinderungen und somit wesentlichem Kooperationspartner vor Ort. Am 7. Juli 2015 wurden alle Ergebnisse des Projekts öffentlich vorgestellt.

Ein Ergebnis ist: das besondere Wohnangebot wird stark geschätzt. Architekt Wolfgang Frey sieht in den Studierenden „die Anwälte für soziale Verantwortung und Gerechtigkeit“. Ihre Arbeit ist von hoher Differenziertheit und Fachlichkeit, die die Wohnungswirtschaft und Architektur substanziell ergänzen würde.

Die Evangelische Hochschule Freiburg (EH Freiburg) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule und wird von der Evangelischen Landeskirche Baden getragen. Das Kernstudienangebot der EH Freiburg bilden die Studiengänge Soziale Arbeit, Religionspädagogik, Gemeindediakonie sowie Pädagogik der Kindheit. Die größte Forschungseinrichtung im Bereich Sozialer Arbeit (Forschungs- und Innovationsverbund an der EH Freiburg – FIVE) in Deutschland ist ebenfalls an der EH Freiburg angesiedelt.

Lesen Sie den kompletten Beitrag hier >>