Chinesisches Fernsehteam bei Frey Architekten in Freiburg02.12.16

Ein chinesisches Fernsehteam aus Qingdao reiste nach Deutschland an, um Wolfgang Frey in seinem Freiburger Architekturbüro für seine nachhaltigen Projekte wie Heidelberg Village zu interviewen.

Freiburg, 02. Dezember 2016 – Für seine Erfahrung und Lösungsansätze für nachhaltiges Bauen und soziale Verantwortung ist Wolfgang Frey in China ein gefragter Berater. Am 30. November 2016 reiste ein chinesisches Fernsehteam aus Qingdao an, um Wolfgang Frey in seinem Freiburger Architekturbüro zu interviewen. Der Dreh ging anschließend an der Baustelle von Heidelberg Village in der Bahnstadt weiter, die international eine Vorbildfunktion für ökologisches Bauen und neuartiger Stadtentwicklung innehält.

Das chinesische Fernsehen interviewt Architekt Wolfgang Frey

Das chinesische Fernsehen interviewt Architekt Wolfgang Frey

Weiterer Inhaltspunkt für die Journalisten ist die Zusammenarbeit der Unternehmensgruppe von Wolfgang Frey (Frey Gruppe) und den chinesischen Partnern am Sino-German Eco-Park.Der Sino-German Eco-Park in Qingdao ist ein Schwerpunktprojekt in der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China. 2010 unterzeichneten das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das chinesische Handelsministerium in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem damaligen chinesischen Premierminister Wen Jiabao die Vereinbarung (Memorandum of Understanding) für die Zusammenarbeit.

Des Weiteren wurde 2014 der Vertrag zur Entwicklung von Asiens größten Passivhaus-Projekt im Sino-German Eco-Park durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang abgeschlossen. Der Sino-German Eco-Park ist eines der Meilensteine für Chinas Weg in eine nachhaltige Zukunft. Es ist das weltweit größte von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) zertifizierte Projekt und wird ebenfalls eine sogenannte Zukunftsstadt des Fraunhofer-Instituts beherbergen.

Somit gewinnt das Projekt auf weltpolitischer Ebene in Klima- und Umweltfragen, sozialen Themen, Wirtschaft und Handel an Bedeutung.

Für die Durchführung nachhaltiger Stadtentwicklungskonzepte in China besteht eine Kooperation zwischen der Sino-German United Group Co. Ltd. (Verwaltungskomitee des Deutsch-Chinesischen Ökoparks Qingdao), Qingdao Jianan Group Co. Ltd. (erfahrener Generalunternehmer für Städte- und Infrastrukturbau) und der Frey Gruppe. In den nächsten zehn Jahren werden die Projektpartner gemeinsam schwerpunktmäßig in Sino-German Eco-Park investieren, planen, ausführen und bewirtschaften. Ebenfalls wird sich Wolfgang Frey mit der Frey Gruppe an weitere nachhaltige Großprojekte beratend involvieren.

Weitere Informationen zu Heidelberg Village – Living Community:

https://www.freyarchitekten.com/projekte/heidelberg-village-living-community/