International

Wiederaufforstungsprojekt in Taiyuan, China

22.07.16

Die Existenz der Menschen hat enormen Einfluss auf die Natur. Unser Fleischkonsum, unsere tägliche Nutzung von Verkehrsmitteln, Strom, Gas und Wasser tragen zur Umweltverschmutzung bei. Allein durch das Atmen stoßen Mensch und Tier CO2 aus. Dies ist in der heutigen Zeit ein großes Problem, dem sich jeder Mensch bewusst sein sollte.

Architekten haben hierzu eine Lösung gefunden, indem sie Passivhäuser bauen. Häuser mit Passivhausstandart verursachen weniger Kohlenstoffdioxid-Emissionen, weshalb sie die Umwelt schonen. Doch egal wie gut wir bauen – letzten Endes verursacht das Bauen an sich ebenfalls CO2. Schon zur Herstellung von Baustoffen wie beispielsweise Tonziegeln, die mit ca. 1.000 Grad gebrannt werden, treiben wir den Klimawandel an. Eine polemische Lösung wäre es, gar nicht mehr zu bauen. Angesichts der stetig wachsenden Weltbevölkerung ist das sicherlich keine Option.

Wolfgang Frey, ein auf Nachhaltigkeit spezialisierter Architekt au Freiburg, hat eine bessere Möglichkeit gefunden, seine „Schuld“ zu begleichen. Im Frühjahr 2014 begann Herr Frey ein Wiederaufforstungsprojekt auf dem chinesischen Berg Xishan (zu deutsch „Westberg“) in Taiyuan der chinesischen Provinz Shanxi. Auf 5 Hektar Fläche hat Wolfgang Frey ca. 6.000 Bäume angepflanzt. Jeder wachsende Baum speichert CO2.

mehr >>

Landsea Group besucht Heidelberg Village

07.07.16

Am 31.05.2016 kam das chinesische Bauunternehmen Landsea Group unter der Leitung des Vorstandvorsitzenden Herr TIAN Ming nach Heidelberg und besichtigte die Baustelle von „Heidelberg Village“. Der Inhaber von Frey Architekten Herr Wolfgang Frey und seine chinesische Geschäftspartnerin Frau WANG Jiakun begrüßten die chinesischen Gäste herzlich.

Landsea Group gehört zu den Top-Bauunternehmen in China, die sich auf Großprojekte mit je rund 8 Mio. Quadratmetern spezialisiert hat. In Städten wie Shanghai und Nanjing hat die Landsea Group mehr als 50 dieser Großprojekte realisiert.

mehr >>


Wolfgang Frey auf dem Deutsch-Chinesischen Forum mit Angela Merkel und Li Keqiang

19.06.16

Bundeskanzlerin Angela Merkel reiste von 12. bis 14. Juni 2016 zum neunten Mal nach China, wo sie vom chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang empfangen und begleitet wurde. Schwerpunkt des Besuches war die Vertiefung der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit in Wirtschaft, Kultur und Politik. Wolfgang Frey wurde die Ehre zuteil am Deutsch-Chinesischen Forum in Peking teilzunehmen.

mehr >>

Delegation aus Israel, Rumänien und Ungarn

09.06.16

Frey Architekten freut sich auf den Besuch einer hochkarätigen Delegation am 08.06.2016. Die Gruppe besteht aus Geschäftsführern, Vorstandsmitgliedern und Managern der Unternehmen Shikun&Binui R.E.D., ASBUD GROUP, Horizon Holding und Direct Capital aus Israel, Rumänien und Ungarn.

Das Unternehmen Shikun&Binui R.E.D. ist eine Tochtergesellschaft der Shikun & Binui Group, das seit über 50 Jahren weltweit im Immobilien- und Bauwesen tätig ist. Die Shikun&Binui R.E.D. ist in Zentral- und Osteuropa in der Entwicklung von Bauprojekten tätig und hat in Städten wie Budapest bereits rund 80.000 qm Fläche an Wohn- und Gewerbegebäuden gebaut.

Veranstalter der Reise ist die Israel Green Building Council (ILGBC) zusammen mit dem örtlichen Partner Freiburg Future Lab. Zur ILGBC pflegt Frey Architekten seit vielen Jahren den fachlichen Austausch und empfängt regelmäßig Expertengruppen in Freiburg-Rieselfeld. 2015 wurde Wolfgang Frey als key speaker zur ILGBC in Tel Aviv eingeladen.

mehr >>

Direktor des Qingdao Sino-German Ecopark bei Frey Architekten

22.05.16

Am 21.05.2016 besuchte die Delegation aus Qiangdao unter der Leitung von Herrn ZHAO Shiyu, Direktor des Komitee für Management des Qingdao Sino-German Ecoparks und Herrn CHEN Xianghua, CEO der Qingdao Jian An Gruppe, das Büro von Frey Architekten in Freiburg. Die Delegation wurde von Wolfgang Frey (Inhaber von Frey Architekten und der Frey Gruppe), Frau Wang (Partnerin für Gebiet China) und Dr. Bernd Dallmann, (Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft, Touristik und Messe GmbH & Co.KG) empfangen.

2010 haben China und Deutschland ein Memorandum für die Zusammenarbeit beim Aufbau des Deutsch-Chinesischen Ökoparks (Qingdao Sino-German Ecopark) unterzeichnet. Seitdem gewinnt die Entwicklung des Qingdao Sino-German Ecoparks umfangreiche Anerkennung aus internationaler Wirtschaft und Politik.

mehr >>

Wolfgang Frey beim Großunternehmen Morton in Russland

18.05.16

Dem erfolgreichen Termin am 17.02.2016 in Deutschland (Freiburg) folgend, organisierte Siemens und Morton eine Geschäftsreise für Wolfgang Frey zum Hauptquartier von Morton in Moskau, Russland. Ziel des weiteren Treffens ist die Konkretisierung der Zusammenarbeit zwischen Morton, Siemens und Frey Architekten in nachhaltiger Stadtentwicklung.

Der Generaldirektor (CEO) des Großunternehmens Morton Herr Dmitry Zotov empfang Wolfgang Frey am 17.05.2016 im Hauptquartier von Morton. Der Direktor des Zentrums für Urbanistik in Moskau Herr Victor Rusakov stellte gemeinsam mit weiteren Architekten die aktuellen Projekte vor, zu diesen Wolfgang Frey seine Expertise geben durfte.

mehr >>

Chinesische Passivhaus-Delegation bei Frey Architekten

29.04.16

Exkursion chinesischer Fachkräfte nach Freiburg im Rahmen der Internationalen Passivhaus Konferenz 2016

Die 20. Internationale-Passivhaus-Konferenz endete am 23.04.2016 in Darmstadt. Danach begann die Europatour von führenden Kräften und Vertretern aus China, um verschiedene Passivhäuser zu besichtigen. Am 28.04.2016 besuchte die Gruppe Freiburg, die „Öko-Hauptstadt Deutschlands“ und am 29.04.2016 Heidelberg-Bahnstadt, einer der größten Passivhaussiedlungen der Welt mitsamt dem Projekt „Heidelberg Village“ von Frey Architekten.

mehr >>

Politischer Dialog mit Qiu Baoxing

30.03.16

Bei einem persönlichen Abendessen trafen sich Qiu Baoxing, ehemaliger Vize-Minister für Bauwesen der Volksrepublik China und aktueller Direktberater des Staatsrates von Ministerpräsident Li Keqiang, und Wolfgang Frey zu einem fachlichen Austausch, der seit 2010 regelmäßig stattfindet.

Der ehemalige Vize-Bauminister leitet ab 2007 die seit 1984 bestehende „Chinese Society for Urban Studies“ (CSUS), ein wissenschaftsorientiertes Organ, das den chinesischen Ministerium für Wohnungswesen und Städtebau (Ministry of Housing and Urban-Rural Construction of the People’s Republic of China) untersteht. Qiu Baoxing ist zudem der Präsident der „Urban Planning Society of China“ (UPSC) und der Vorsitzende des „IWA China Committee“.

mehr >>

Vertragsunterzeichnung auf der 12. IGEBC in Peking

30.03.16

Zum 12. Mal fand in Peking die „International Conference on Green and Energy-Efficient Building & New Technologies and Products Expo“ (IGEBC) statt, unterstützt vom Bauministerium, Ministerium für Bildung und Wissenschaft, Finanzministerium, Ministerium für Umweltschutz, Informationsministerium und die nationale Kommission für Entwicklung und Reform der VR China.

Im Rahmen der Teilnahme am IGEBC 2016 unterschrieb Wolfgang Frey, unter Begleitung von Regionaldirektorin für China Jiakun WANG, mit dem Shanghai International Design Center, vertreten durch Generaldirektor Dongliang CHEN, einen Kooperationsvertrag. Bei der Vertragsunterzeichnung waren ebenfalls Zhiyong XU, der Generalsekretär der chinesischen Passivhaus-Allianz, und Yuanjian XIE vom chinesischen Bündnis für Passivhausbauweise anwesend.

mehr >>