Pilotprojekt „Holzhaus“: ökologische und soziale Konzepte weitergedacht30.06.15

Die Idee: Ein Mehrfamilienhaus aus dem ökologischen, nachwachsenden Rohstoff Holz, das sowohl energieeffizient ist als auch in sozialer Hinsicht in seiner Nutzungsstruktur zukunftsweisend.

Die Umsetzung: Das Holzhaus im Freiburger Stadtteil Rieselfeld.

Mit dem Pilotprojekt „Holzhaus“ demonstrieren Frey Architekten, wie nachhaltige Architektur nach dem „Fünf Finger Prinzip“ von Wolfgang Frey in der Praxis umgesetzt werden kann. Das Holzhaus – wie der Name schon sagt – ist ein Gebäude, dessen Hülle ganz ohne Beton und Ziegel auskommt. Dies ist bislang sehr ungewöhnlich für ein mehrstöckiges Wohngebäude, verfolgt den Gedanken der Energieeffizienz jedoch konsequent weiter. Denn nicht nur der Energieverbrauch während der Nutzung, auch der Energiebedarf für die Herstellung der benutzten Baumaterialien und deren spätere Entsorgung schlägt sich auf die Gesamtenergiebilanz eines Gebäudes nieder. Ein wesentlicher Aspekt, der bei der Bewertung der tatsächlichen Energieeffizienz oftmals unterschlagen wird.

Das Holzhaus bietet platzt für 14 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe. Und auch bei der Bewohnerstruktur hat es Modell-Charakter. Die Auswahl der Mieter folgt einem integrativen sozialen Ansatz, der ein Miteinander von jungen und alten Menschen sowie von Menschen mit und ohne Behinderung fördert. Denn die Berücksichtigung der sozialen Komponente im Wohnungsbau erhält eine immer größere Bedeutung, angesichts unserer alternden Gesellschaft, die nicht selten vom Wegfall fester Familienverbände geprägt ist.

Das Gestalten einer sozialen, nachhaltigen Architektur ist daher ein ganz besonderes Anliegen von Architekt Wolfgang Frey, das inzwischen bei vielen Bauprojekte von Frey Architekten eine zentrale Rolle spielt.

Weitere Informationen zum Pilotprojekt „Holzhaus“ finden Sie hier:

Projektseite – Das Holzhaus: KfW-Effizienzhaus mit sozialer Durchmischung und Inklusion

Pressemeldung – Richtungsweisend: Das Holzhaus, ökogische und soziale Architektur im Einklang