Bauen für die Zukunft – realisierbar und praxisnah27.09.15

Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM) ist der gemeinsame Verband der Hersteller von Werkmörtel, pastösen Produkten und Wärmedämm-Verbundsystemen in Deutschland. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in Deutschland und Europa. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Engagement für umweltgerechtes und nachhaltiges Bauen. Der IWM repräsentiert 210 Unternehmen, die rund 6.000 Mitarbeiter beschäftigen, im Jahr rund 12,5 Millionen Tonnen Mörtel herstellen und damit etwa 1,4 Milliarden Euro umsetzen. Die Industriegruppe Estrichstoffe (IGE) im Bundesverband der Gipsindustrie besteht aus führenden Anbietern von Calciumsulfat-Bindemitteln und Fließestrich-Systemen. Sie stehen für eine fachgerechte Planung und Ausführung sämtlicher Arbeiten.

Die gemeinschaftliche Kompetenz – von den Ausgangsstoffen über Herstellung bis zum Einbau von Fließestrichen – garantiert höchste Produktqualität und Sicherheit für jedes Projekt.

In Marienfeld, Hotel Residenz referiert Herr Frey mit dem Titel „Bauen für die Zukunft – realisierbar und praxisnah“ auf Einladung des Industrieverbandes WerkMörtel e.V.

Dienstag, 27.10.2015
9:45 Uhr
Hotel Residenz; Klosterpforte, Klosterhof 2-3, 334428 Marienfeld
Industrieverband WerkMörtel e.V.