Norbert Blüm diskutiert bei Filmfestival-Eröffnung in Mannheim über Einsamkeit im Alter07.10.16

MANNHEIM – […] Im Mannheimer Cinemaxx-Kino nahm Norbert Blüm, in Begleitung seiner Ehefrau und seiner jungen Enkelin, an einer Diskussionsrunde zum Thema „Bedeutung von Nachbarschaftshilfe“ teil, zur Eröffnung des 7. Europäischen Filmfestivals der Generationen. Und zwar nach der Vorführung der schwedischen Tragikomödie „Ein Mann namens Ove“, die genau diese Problematik behandelt. […]

An der Diskussionsrunde beteiligte sich auch Barbara Wackernagel-Jacobs, Regisseurin aus Saarbrücken, die aktuell als Produzentin für ihren neuen Dokumentarfilm „Sputnik Moment“ wirbt, der das soziologisch bedeutsame Thema „Menschliches Altern“ beleuchtet. „Wichtig ist, dass wir Treffpunkte zur Begegnung schaffen“, betonte Wackernagel-Jacobs. Seit einem Jahr entstehe in Heidelberg, unter Leitung des Architekten Wolfgang Frey, ein fortschrittliches Stadtquartier namens „Living Community“, wo reiche wie arme Menschen, junge wie alte Bürger in demselben Viertel zusammenleben sollen.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier >>

Norbert Blüm Heidelberg Village Wolfgang Frey