Wirtschaftswoche: Größte Passivhaussiedlung der Welt entsteht in Deutschland12.09.16

von Angela Schmid

In der Stadt am Neckar wird ein nachhaltiger und emissionsfreier Stadtteil gebaut. Möglich macht das ein einzigartiges Energiekonzept.

Pflanzen, die sich an den Hauswänden hochranken, im Sommer für Kühlung und im Winter für Dämmschutz sorgen. Solarpanele an den Wänden. Dazwischen Farbe, die Stickoxide zu unschädlichen Nitraten oxidiert. Der Stadtteil, der mitten in Heidelberg entsteht, sorgt für ein ausgeglichenes Mikroklima – und soll die größte Passivhaussiedlung der Welt werden. Verantwortlich dafür ist unter anderem der Freiburger Architekt Wolfgang Frey. Für ihn ist ökologischer und nachhaltiger Wohnungsbau mehr als eine Vision: Für ihn ist es eine Lebensphilosophie, die er seit Jahrzehnten realisiert.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf der Website der Wirtschaftswoche >>

wirtschaftswoche-02