Zurück

Hightechzentrum

Kohlenstoff ist eines der wichtigsten chemischen Elemente der Erde und die materielle Basis des Lebens. Die industrielle Forschung im Zusammenhang mit diesem Element ist ein wichtiges Thema des Hightechzentrums. Die hexagonale Struktur ist ein gemeinsames Merkmal vieler allotroper Molekülstrukturen des Kohlenstoffes. Der Entwurf bezieht sich auf Kohlenstoffelemente, nimmt Hexagon als architektonisches Flächenmotiv und wird als „Kohlenstoffkristall“ bezeichnet.

Aus architektonischer Sicht ist das Sechseck eine markante, geometrisch reguläre Form. Die Wabenstruktur kann die Wirkung der Beleuchtung und Belüftung in dem begrenzten Bauland maximieren, was für die Realisierung der Idee des grünen Bauens in Bezug auf die Energieeinsparung und einen niedrigen Kohlenstoffgehalt von Vorteil ist.

Der Hauptkörper des mehrstöckigen Gebäudes erstreckt sich in Form eines Hexagons, von dem sich streifenartig die weiteren Baukörper ableiten. Der Haupthof befindet sich im Zentrum der Gebäudegruppe und sorgt nicht nur für die Offenheit und Transparenz der weitläufigen Grünflächen der umliegenden Gebäude, sondern auch für einen optimalen Verkehrsfluss. Eine breite „Gründerstraße“ geht schräg durch den Haupthof, der die landschaftliche grüne Achse (südlich der Basis) und die nordwestliche Hauptstraße verbindet, führt den Personenfluss direkt in alle Richtungen zu verschiedenen Teilen des Gebäudes und gewährleistet gleichzeitig den reibungslosen Durchgang an den Notausgängen.

An der westlichen und nördlichen Straßenseite des Gebäudes entstehen jeweils die zentrale Halle, die Halle für den Geschäftsverkehr, das Konferenzzentrum und andere wichtige Funktionsräume, in denen sich Menschen versammeln und aufhalten. Abseits der Hauptstraße liegen die Anlaufstelle für Gründer, eine Service-Plattform rund um Start-ups und ein Informationszentrum. Diese Start-up-Service-Plattform besteht aus zwei Türmen und ist der höchste Teil des Gebäudekomplexes. Die Abteilung für die Start-up-Planung ist kreisförmig organisiert; nachdem die Beziehungen zwischen dem Büro-, Labor- und Kommunikationsraum in solchen Gebäuden sorgfältig studiert wurde, war dies die sinnvollste Lösung, da sie die funktionellen Anforderungen dieser Abteilung am besten erfüllt.

Das Achsennetz des Gebäudekomplexes basiert auf einer Seitenlänge von 1,5 Metern pro Modul. Die Tiefe der Bürofläche entspricht 16,5 Metern, dies erfüllt die Anforderungen der Tiefgarage des hexagonalen Rastersystems und bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten: Sowohl offene als auch geschlossene Büroräume oder gemischte Betriebsarten können in den Gebäuden perfekt umgesetzt werden. Dadurch wird eine vielfältige Nutzung mit flexiblen Möglichkeiten sichergestellt.

An der Fassade werden in Übereinstimmung mit den unterschiedlichen Funktionen des Gebäudeinneren zwei verschiedene Breiten des Sonnenfassadenmoduls eingesetzt. Zusammen mit den weißen Massivwänden bilden sie einen Kontrast in drei Schattierungen, das macht eine abstrakte Modellierung möglich, um die Schnelligkeit, die Einfachheit, die Schärfe und die Dynamik dieser zukunftsorientierten Architektur mit Science-Fiction-Flair zu zeigen.

Typologie
Gewerbe
Standort
Taiyuan, VR China
Bauherr
Shanxi Provinz
BGF
156.680 qm